Angebote für Schulen

Schulklassen können im sonnenzentrum erleben, wie erneuerbare Energien funktionieren und dabei ihre eigenen Erfahrungen sammeln. Dafür haben wir für alle Altersklassen geeignete Angebote:

  • Solarhubschrauber-Bastelkurs
  • Freies Solarbasteln
  • Führung im sonnenzentrum
  • Solarspaziergang im solardorf Oberndorf
  • Minisol-Baukurs
  • Probefahrten mit TWIKE Elektromobil und FLYER Elektrofahrrad

Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Angebot aus diesen Bausteinen zusammen.
Für weitere Informationen (Terminabsprache, Preise, etc.) können Sie uns entweder per E-Mail oder telefonisch (07073 - 300 58 90) erreichen.

Sendung mit der Maus - Solarenergie

Die Sendung mit der Maus erklärt wie man Solarzellen herstellt, wie Photovoltaik funktioniert und wie man aus den Zellen dann ganze Solarmodule produziert.

Solarhubschrauber basteln

Unter Anleitung eines Fachmanns bauen die Schüler aus einem vorgefertigten Bausatz einen Solarhubschrauber mit einem Photovoltaik-Rotor, der sich bei Sonnenschein dreht. Die Schüler lernen handwerkliche Fähigkeiten im Umgang mit Holz als Werkstoff und haben gleichzeitig die Möglichkeit, allgemeine Fragen über die Solarenergie zu stellen.

Solarbasteln

Beim "Freien Solarbasteln" dürfen die Schüler, ausgerüstet mit Solarzellen, Werkzeug und verschiedenen Materialien ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Girlsday

Beim bundesweiten Berufsorientierungstag können Mädchen zwischen 10 und 15 Jahren bei der hartmann energietechnikgmbh beim Solarkollektorbau in technische Berufe im Bereich Erneuerbare Energien schnuppern.

Infos und Anmeldung unter: www.girls-day.de

Führung im Sonnenzentrum

Das sonnenzentrum ist ein Modellprojekt für eine optisch ansprechende Integration von Solartechnik in die Architektur. Mit 150 Quadratmeter Sonnenkollektor fängt das Gebäude die Solarwärme ein. Ein 20.000-Liter-Speicher im Eingangsbereich hält die Wärme über mehrere Wochen bereit. Auf dem Gründach erzeugen knapp 60 kWp leistungsstarke Module Solarstrom. Weitere technische Einzelheiten wie Wandheizung, Betonkernaktivierung, Regenwasser- und Grauwassernutzung runden das ökologische Gesamtkonzept ab. Ein Blick in die gläserne Kollektorfertigung und den Ausstellungsbereich schließen sich an. Das Holzbackofen-Restaurant sonnedie feurige gastronomie lädt am Schluss zum Verweilen ein.