Seminar und öffentlicher Vortrag mit dem Schweizer Solarpionier Josef Jenni

„Bei der Energiewende geht es um wesentlich mehr als nur um eine neue Energieversorgung. […] Die Energiewende […] ist ein sinnvolles Zusammenwirken verschiedenster  Energiequellen, Technologien und Ideen. Dabei sind das Energiesparen und das Infragestellen unseres Bedarfs sowie die Nutzung wirklich erneuerbarer Energien die wichtigsten  Stützen.“

Am Freitag, den 31. März 2017 lädt die hartmann energietechnik gmbh zu einem Fachseminar und einem öffentlichen Vortrag mit dem Schweizer Solarpionier Josef Jenni ins sonnenzentrum nach Rottenburg-Oberndorf ein.

Seminar von 14 bis 17 Uhr „Speicher für die Energiewende“

Der Solarpionier vergleicht verschiedene Energiesysteme und zeigt Möglichkeiten auf, wie Alt- und Neubauten effizient und nachhaltig mit Strom, Warmwasser und Wärme versorgt werden. Neben Einfamilienhäusern stehen auch Mehrfamilienhäuser und das Gewerbe im Fokus. Weitere Themen sind: Das Heizen mit Wärmepumpen und PV-Strom, Nah- und Fernwärme und die Rückgewinnung von Abwärme.

Das Fachseminar richtet sich in erster Linie an Architekten, Energieberater, Planer und Fachhandwerker, gerne können jedoch auch technisch interessierte Endkunden teilnehmen. Die Gebühr beträgt 20,00 € pro Person inkl. Kaffee und Kuchen.
Eine Anmeldung ist erforderlich – das Anmeldeformular finden Sie hier.

Ab 19.30 Uhr hält Josef Jenni einen öffentlichen Vortrag zum Thema "Wie heizen wir in Zukunft?". Der Abendvortrag ist kostenfrei und ohne Anmeldung.

Das Seminar und der Vortrag finden im sonnenzentrum, Im Leimengrüble 14 in 72108 Rottenburg-Oberndorf statt.

Zur Person:
Josef Jenni ist ein international anerkannter Solarpionier und blickt auf über 40 Jahre Erfahrung in der Solartechnik zurück. Sein Unternehmen in Oberburg bei Burgdorf ist inzwischen das größte Schweizer Unternehmen für Sonnenwärmenutzung. Die Firma entwickelt und produziert Speicher für Warmwasseranlagen bis hin zu Großanlagen im Mehrfamilienhausbau.